Supply Chain Finance Community Forum (Amsterdam)

Blockchain, Internet of Things (IoT) – mechatroniknahe Themen finden zunehmend Einfluss in das Themengebiet Supply Chain Finance (SCF). Anbei einige Impressionen zum Supply Chain Finance Community Forum, einer jährlichen stattfindenden Konferenz am Standort Amsterdam (NL). Prof. Dr. Robert Alard (FHNW / Hochschule für Technik) und Prof. Dr. Erik Hofmann (HSG) sind die Schweizer Vertreter der Supply Chain Finance Community (November 2017).

View album
11 

Infoabend FHNW / Hochschule für Technik / Brugg-Windisch

Der Studiengang Mechatronik Trinational stellt sich regelmässig an den Infoanlässen der Hochschule für Technik (FHNW) vor, u.a. an dem Infoabend in Brugg. Star des Abends an dem Stand der MT war erneut der Rohrroboter des Trinatronics-Wettbewerbs neben der Robotikhand, die zum “Leitbild” der Hochschule für Technik (Website) wurde. Neben dem SG MT stellen sich alle weiteren Studiengänge der Hochschule für Technik wie z.B. Systemtechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik oder Wirtschaftsingenieurwesen vor (November 2017).

View album
11 

Precision Medicine / High-Tech in der Medizin

Artificial Intelligence (AI) und mechatroniknahe Aspekte erhalten verstärkt Einzug in die Medizin. Prof. Dr. Robert Alard konnte im Frühjahr 2017 bereits einen Einblick in die Forschung- und Geschäftsaktitäten des chinesischen Unternehmens BGI (Shenzhen) erhalten. Auch im Raum Basel steht das Thema Precision Medicine / Erbgutanalyse hoch auf der Agenda, wie z.B. an einer Veranstaltung der DayOne Conference: Designing the Future of Health in der Markthalle Basel gezeigt wurde (November 2017).

View album
6 

Trinatronics-Wettbewerb 2017

Anbei Impressionen des Wettbewerbs am Standort Ensisa / UHA (F). Der Wettbewerb verbindet die Elemente Mechatronik und Trinational, daher geradezu perfekt zugeschnitten auf den Studiengang Mechatronik Trinational. Man sieht die grosse Begeisterung und das Engagement der teilnehmenden Teams, die dort ihre mechatronischen Kenntnisse als auch ihre trinationale interkulturelle Kompetenz ausspielen können. Der Wettbewerb wurde 2016 im Rahmen der TriRhenaTech entworfen. Von Schweizer Seite (FHNW / TriRhenaTech) hat Herr Prof. Dr. Robert Alard den Wettbewerb mitkonzipiert (November 2017)

View album
13 

Trinatronics-Wettbewerb 2017 / Roboter

Anbei Impressionen der am Wettbewerb beteiligten Roboter. Zwei der fünf Roboter basieren auf einer Lego-Plattform; die drei Teams mit Beteiligung der Mechatronik Trinational arbeiteten mit selbstentwickelten Rohrrobotern. Im Rahmen der Entwicklung dieser Roboter konnte das breite Spektrum der im Studium erlangten Fähigkeiten anwendungsnah eingesetzt werden; (November 2017)

View album
10 

Trinatronics-Wettbewerb 2017 / Gruppenbilder

Der Trinatronics-Wettbewerb (im Rahmen der TriRhenaTech) ist ein Wettbewerb, bei dem verschiedene trinationale Teams (CH, D, F) Rohrroboter entwickeln, die in drei Disziplinen gegeneinander antreten (Geschwindigkeit, Kartierung und Lochdetektion). In 2017 waren fünf Teams am Start, davon drei aus der Mechatronik Trinational in Zusammenarbeit mit einer weiteren Hochschule. Die MT-Teams wurden im Rahmen ihrer Semesterarbeiten durch Prof. Dr. Robert Alard (Methodik und Projektmanagement; CH) sowie Raymond Stoffel (technische Aspekte; F) betreut. Die drei Teams mit MT-Beteiligung belegten im Wettbewerb 2017 die Plätze 1-3; (November 2017)

View album
6 

Trinatronics-Wettbewerb 2017 / Rohrsystem

Anbei einige Bilder des Trinatronics-Wettbewerb (Rohrsystem). Die selbstentwickelten Roboter müssen dieses System möglichst schnell durchlaufen, kartieren (Erstellung der dreidimensionalen Streckenkarte) sowie verschiedene Löcher im Rohrsystem detektieren, (November 2017)

View album
6