20131122_161339_368Das Studium Mechatronik trinational zeichnet sich durch eine hohe Praxisnähe aus. Die vermitteltete Theorie wird meist recht schnell in praxisorientierten Übungen umgesetzt, z.B. in einem der drei gut ausgestatteten Labore der beteiligten Hochschulen. Eine Besonderheit des Studiums Mechatronik trinational sind auch die im Studium verankerten integrierten Praxisphasen. Diese drei Praxisphasen (Industriephase I, Industriephase II, Industriephase III / Bachelor Thesis) bieten eine exzellente und von den Unternehmen meist sehr geschätzte Gelegenheit, das erworbene Wissen des Studiums Mechatronik trinational im unternehmerischen Umfeld umzusetzen. Insbesondere in der Industriephase II und Industriephase III / Bachelor Thesis sind die Studierenden bereits in der Lage, konkrete Problemstellungen aus dem unternehmerischen Umfeld konzeptionell anzugehen und konzeptionelle Lösungen zu entwickeln.

Im Studium integriert sind mehrere Exkursionen (ein bis drei Tage). Im Rahmen dieser Exkursionen werden Unternehmen im In- und Ausland besucht. Dies können eintägige Exkursionen sein, bei denen meist zwei Unternehmen besucht werden aber auch dreitägige Exkursionen, in denen fünf bis sechs Unternehmen vorgestellt werden. Die Betriebsbesichtigungen werden typischerweise von Fachvorträgen aus den Bereichen Mechatronik, Technik, Produktions-, Logistik- oder Entwicklungsmanagement begleitet. Impressionen zu den Exkursionen können Sie in der Bildergalerie unter dem Menüpunkt Trinat Live! sehen,

Darüber hinaus haben zahlreiche Dozierende einen starken Bezug zur Praxis, sei es durch die Einbindung in praxisorientierte Forschungsprojekte, oder es handelt sich um externe Dozierende aus der Wirtschaft.

In den Semesterarbeiten werden im sechsten Semester eigene praktische Ideen in Kleingruppen umgesetzt oder Vorschläge seitens der Studiengangleitungen bearbeitet.

Im Folgenden finden Sie eine kleine Auswahl / Erfahrungsberichte von Arbeiten, die im Rahmen des Studiengangs Mechatronik trinational durchgeführt wurden. Dies soll anhand von konkreten Beispielen veranschaulichen, wie Arbeiten im Studiengang Mechatronik trinational aussehen können. So breit das Studium, so gross auch die Vielfalt an Themen; es handelt sich hier nur einen kleinen Auszug.

Bachelorthesen / Industriephase III / stage III (Auswahl):

Konzeption eines Datenverwaltungssystems für die globale Ersatzteillogistik

Visuelle Bruchüberwachung bei dynamischen Ermüdungsuntersuchungen an Zahnimplantat‐Systemen

Entwicklung und Verifizierung von Berechnungsformeln zur Konzentrationsbestimmung von Gasgemischen mit einem neuartigen MEMS‐basierten Inline‐Dichtesensor

Optimierung einer Container‐Waschanlage in der pharmazeutischen Industrie

Internationalisierung eines Staatskonzerns – Entwicklungen, Herausforderungen und Handlungsempfehlungen am Beispiel des deutsch‐französischen Einzelwagensystems Multi‐Lots Multi‐ Clients (MLMC)

Virtual dissection of bee brains by micro-computed‐tomography (micro‐CT)

Europäische Zugsicherung bei Neubaulokomotiven

Industriephase II / stage II (Auswahl):

Analysis, Design and Implementation of a tractor parameter database at an agricultural engineering equipment manufacturer / Claas (Germany)

Konzept zur automatischen Erzeugung von Dokumenten im medizinaltechnischen Bereich

Industriephase I / stage I (Auswahl):

Logistikmanagement in der Flugzeugindustrie

Systeme zur Erfassung von Strassenzuständen und Taumittelsprühanlagen

Semesterarbeiten (Auswahl):

Vocal Computer Control

GPS‐getrackter Wetterballon

Trinatrobokeeper