Mechatronik Hannovermesse (33)Das Studium Mechatronik trinational deckt die Disziplinen Maschinenbau, Informationstechnik und Elektro(tech)nik ab und findet in drei Ländern statt: der Schweiz (CH), Deutschland (D) und Frankreich (F). Das Studium beginnt im ersten Semester an der Université de Haute-Alsace (UHA) in Mulhouse (F). Im Anschluss an das erste Semester findet die Industriephase I statt. Diese zielt darauf ab, den anderen Kulturkreis im unternehmerischen Umfeld besser kennenzulernen und insbesondere die Sprache zu vertiefen. Das zweite Semester findet an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in Muttenz bei Basel (CH) statt. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Lörrach (D) organisiert das dritte Semester.

Das vierte Semester findet dann wiederum in Mulhouse an der Université de Haute-Alsace (F) statt. Zwischen dem vierten und dem fünften Semester findet die Industriephase II statt. In dieser wird eine konzeptionelle Themenstellung in der Praxis bearbeitet, und Erkenntnisse des Studiums Mechatronik trinational werden praxisnah umgesetzt. Das fünfte Semester findet dann wieder an der FHNW in Muttenz (CH) statt, und das sechste Studiensemester wird an der DHBW in Lörrach (D) absolviert.

Den Abschluss des Studiums bildet die Industriephase III / Bachelor Thesis (im 7. Semester). In dieser wird in einem Unternehmen, ggf. aber auch an einer anderen Institution, eine umfangreiche Themenstellung aus dem Bereich Mechatronik trinational bearbeitet. Da diese Industriephase III / Bachelor Thesis einen längeren Zeitraum “en bloc” umfasst, wird diese Arbeit von den Studierenden oft auch mit einem Auslandsaufenthalt verbunden. So wurden bereits Abschlussarbeiten in China, Singapore, den USA oder Grossbritannien durchgeführt.