Das Studium Mechatronik trinational deckt eine grosse Breite an Fächern ab. Aufgrund der generalistischen und interdisziplinären Ausrichtung des Studiums Mechatronik trinational sind dies insbesondere Fächer aus den Bereichen Maschinenbau, Informationstechnik und Elektro(tech)nik. Die technischen Fächer nehmen etwas mehr als die Hälfte des Studiums, resp. der Studienzeit in Anspruch. Ergänzt werden diese technischen Studieninhalte durch Fächer aus den Bereichen Management und Kommunikation, die etwa ein Fünftel des Studiums ausmachen. Dies sind z.B. Fächer wie Projektmanagement / Systems Engineering, Prozessmanagement, interkulturelles Management oder Qualitätsmanagement.

Die Sprachausbildung im Bereich “Kommunikation” ist ebenfalls Bestandteil des Studiums Mechatronik trinational. So werden deutschsprachigen Studierenden (Deutsch als Muttersprache) Französischkurse angeboten während französischsprachigen Studierenden Deutsch angeboten wird. Englischkurse werden als zweite Fremdsprache im Studium Mechatronik trinational angeboten.

Weiter finden Exkursionen im Rahmen der sogenannten Kommunikationstage des Studiums statt. In diesen eintägigen oder mehrtägigen Exkursionen werden verschiedene Unternehmen besucht, mit der Zielsetzung die Unternehmen und aktuelle unternehmerischen Herausforderungen kennenzulernen.

Ein wesentlicher Bestandteil des Studiums Mechatronik trinational sind die integrierten Praxisphasen, welche durch hochschulseitige Betreuer eng begleitet werden.

Fächer

Abbildung: Übersicht der Fächeraufteilung sowie der Praxisphasen (bezogen auf die gesamte Studiendauer)